Vereinsausflug

01.10.2016 von Marion Krenn

Vereinsausflug 2016


ACW auf Spuren von Konstantin dem Großen

In Pforzheim und Umgebung hat der ACW seinen Vereinsausflug verbracht. Zuerst spazierte man auf den Wallberg, einer der Monte Scherbelinos, errichtet auf den Trümmern des 2. Weltkrieges. Tina und Stefan Lechler hatten Interessantes zu berichten. Über die Stadt Pforzheim, ihre fast völlige Vernichtung und den Wiederaufbau der Stadt. Und warum sie heute "Schmuckstadt" genannt wird. Nach einer Führung durch das Schmuckmuseum und einer kurzweiligen Stadtführung bezog man ein schönes Hotel in Niefern und verbrachte einen fröhlichen Abend miteinander. Am Sonntag begaben sich die Musiker und ihre Begleiter ins "Rom 312". Im Gasometer ist die Installation von Yadegar Asisi zu bestaunen. Rom im Jahr 312 n.Chr. mit dicht bebauten Hügeln, den berühmten Tempeln und Triumphbögen, und mit dem Einzug von Konstantin dem Großen mit seinem Gefolge nach einer siegreichen Schlacht.  Gezeichnet, fotografiert und gedruckt auf riesige Leinwandbahnen die in monatelanger Arbeit zusammengenäht wurden. Ein unglaubliches Schauspiel, wenn alle 7 Minuten die Sonne aufgeht, nachdem zuvor Nacht war über den römischen Kapitalen.
Im Anschluss fuhr man nach Maulbronn und besichtigte dort das Zisterzienserkloster, das seit 1993 zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt. Nach der informativen Führung durch das Kloster traten die Ausflügler die Heimreise an. Danke an die Organisatorenfamilien Lechler und Golderer.

 

Zurück