Gelungenes Waldfest

03.05.2016 von Marion Krenn

...und der liebe Gott spielt doch Akkordeon...

 

Der 1. Mai wird jedes Jahr mit Spannung erwartet. Mit diesem Datum steigt oder fällt die Finanzkurve des ACW. Auch dieses Jahr wurde in den Tagen vorher der Wetterbericht stündlich eingeholt, bewertet und diskutiert. Und es sah schlecht aus. Regen, kalt, Schnee...ach was noch alles so angesagt wurde. Wir haben beschlossen, also wenn es irgendwie geht dann ziehen wir es durch und wenn nur die Kuchen verkauft werden, damit wenigstens etwas in die Kasse erwirtschaftet wird. Aber...es kam wieder mal ganz anders.

 

Es wurde ein schönes Fest. Ohne Regen. Sogar die Sonne zeigte sich und die Gäste kamen auch zuhauf. Die Roten Würste und die Steaks auf den Grills brutzelten und der Bierhahn sprudelte.

Dieses Jahr hatten sich die Verantwortlichen des Vereins entschlossen Security Mitarbeiter zu engagieren. Die Problematik der alkoholisierten Maiwanderer wurde immer aggressiver und auch die Situation auf dem Parkplatz "Lehmgrüble" und den angrenzenden Wiesen war nicht mehr zu übersehen. Dass vor zwei Jahren eine Schlägerei zwischen Parkplatz und Freibad sich in Sekundenschnelle entwickelte, trug noch zusätzlich dazu bei, sich mit dem Thema der Absicherung mehr zu beschäftigen. Für den Verein und seine Helfer konnte so eine Situation geschaffen werden, die entspannt war und wir sind sehr zufrieden mit der Arbeit der Security Mitarbeiter. Ruhig und souverän war deren Vorgehensweise.
Und um weiteren Gerüchten vorzubeugen: der ACW bezahlt die beiden Security Leute auf seinem Waldfest aus eigener Tasche.

Der ACW kann nun die finanziellen Anforderungen des Jahres wie Anschaffung eines neuen Baßverstärkers entspannt auf sich zukommen lassen.
Wir bedanken uns bei unseren Gästen für das Verweilen auf unserem Waldfest.

 

Zurück